Deutsche Ostsee


Kiel - Heiligenhafen - Rostock - Gedser (DK) - Heiligenhafen


Juli / August 2020

Via Strande in der Kieler Förde nach Kiel, nun hat Roger Geburtstag, ein Nachtessen im gutbesuchten Lagom geniessen wir. Tags darauf kommen Yannick, Nadine und der dreijährige Andrusch, sie verbringen eine Woche mit uns auf dem Schiff.

Am nächsten Vormittag, kaum sind die Segel oben, werden wir von einem Gewitter überrascht, Segel bergen, abwettern; kurz darauf segeln wir gemütlich nach Laboe, einem sterilen, modernen Hafen, mit 4 coolen Spielplätzen.

Tags darauf geht’s mit einem grossen Schlag nach Heiligenhafen, Andrusch findet unterwegs schlussendlich den Schlaf auch noch, so ist das Ganze gemütlich. In Heiligenhafen bleiben wir, es hat viel Wind (5-6 Bf) und es hat einen Spielplatz; die Tage vergehen, viel machen wir nicht, haben es jedoch gemütlich miteinander.

Burgstaken auf Fehmarn erreichen wir nach einem kurzen Schlag. Hier gefällt es Andrusch: Wir sitzen Garten vom Restaurant „zum goldenen Anker“, es ist sommerlich warm, jeder Platz besetzt. Traktor um Traktor liefert Gerste an, über ein Förderband gelangt sie ins Lagerhaus. Wir essen zu Abend und Andrusch kann sich nicht sattsehen. Schon ist die Woche um, die Familie reist mit dem Zug nach Hamburg, von dort mit dem Nachtzug heim.

Via Grossenbrode und Kühlungsborn, beide schon zu DDR-Zeiten beliebte Ostseebäder mit entsprechenden Feriensiedlungen, erreichen wir Warnemünde. Unterwegs segelten wir auch mit dem Parasailor. Wir machen an der Westmole fest, mitten im Ort. Mit einem Kursschiff fahren wir auf der Warnow nach Rostock; die Stadt ist im Krieg zerbombt worden, erhalten geblieben ist ein Teil der Stadtmauer. Die älteste Uni des Nordens ist hier. Im Hafen steht die Stefan Jantzen, ein ehemals sowjetischer Eisbrecher, wir machen eine Führung mit, beeindruckend! Zum Beispiel die drei 10 Zylinder 2-Takt Gegenkolben Dieselmotoren mit 2100PS und einem Verbrauch im Normalbetrieb von 1000l pro Stunde. Ein Starten des Motors ist eigentlich nicht mehr möglich, der halben Stadt müsste sonst wegen dem Schadstoffausstoss Fensterputzmittel verteilt werden.

Wieder zurück im sommerlich warmen Warnemünde baden wir, es hat Tausende weitere badende Urlauber, wandern dem Ufer entlang zu den Steilküsten durch den Geisterwald. Der äusserst nette Hafenmeister bringt uns am Samstag noch das ersehnte Päckli (ein Autoradio), nun hält uns hier nichts mehr.

Wir segeln nach Gedser (DK). Am Abend im „Najaden“ essen wir etwas überteuert und geniessen  gratis den spektakulären Sonnenuntergang.

Wieder in Deutschland, in Orth auf Fehmarn, einem Schlauch von einem Hafen, fotografiert Roger Kitesurfer bei ihren Luftsprüngen Wir wandern zum NABU-Wasservogelreservat Wallnau, hier kreuzen sich Zugwege von Wasser- und Landvögeln, ein idealer Ort für die Vogelbeobachtung.

Nach einem Abstecher nach Heiligenhafen (wir brauchen eine dänische Gastlandflagge) fahren wir definitiv los nach Dänemark.

  • Junge Familie beim Fondue (Schweizer Nationalgericht)
  • Heiligenhafen
  • YB wird Schweizer Fussball Meister
  • Strandspaziergang auf Fehmarn
  • Schokoküsse essen mit Schnutenpulli (norddeutsch für Maske)
  • Kitesurfen auf Fehmarn
  • Kitesurfen auf Fehmarn
  • Fotoshooting mit Abendsonne

    Norddeutscher Humor 3

    Während einer kalten und regnerischen Schlechtwetterperiode im Juli 2020 ertönt auf NDR 2:

    Der kleine April möchte im Juli abgeholt werden

    © All rights reserved. Kontakt: merci >ät< spindler.ch

    @

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Bitte beachten Sie, dass eine Ablehnung die Funktionalitäten der Seite einschränken.